Anmelden

Print Friendly

„la mia passione“ 

Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Zutaten

  • 400g Vollkornmehl
  • 4 Eigelb
  • Salz und Pfeffer zum würzen
  • Olivenöl
  • 200ml Fleischbrühe
  • 500ml passierte Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • Kastanien
  • 800g Wildschwein Gulasch
  • etwas Stangensellerie
  • 1 rote Paprika
  • Glatte Petersilie
  • 2 Karotten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 300ml Rotwein
  • Ein paar Blätter Salbei

Zubereitung

Print Friendly

Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Ob die Italiener selbst wohl wissen wieviele verschiedene Pastasorten es wohl gibt.
Mal davon abgesehen, dass es wirklich unzählige verschiedene Sorten sind, hat jede Region noch ihre eigenen Version. Eine besondere Sorte sind in der Toskana zweifelsohne die „Pici“. Pici werden in der Toskana aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt. Für diese Sorte gibt es in ganz Italien allerdings sowohl andere Bezeichnungen, als auch andere Zubereitunsarten.
Da unsere Weinempfehlung diesen Monat aus dem Veneto, genauer gesagt aus Verona kommt, haben wir unser Rezept dazu natürlich ebenfalls in dieser Region gesucht.

Statt „Pici“ gibt es bei uns „Bigoli“ diese werden aus Vollkornmehl gemacht, aber ihr könnt natürlich auch Hartweizengrieß oder einfaches, gesiebtes Mehl dafür nehmen.

Jetzt im Herbst finden sich in vielen Teilen Italiens unzählige Wildschwein Rezepte in den Restaurants vor allem der ländlichen Gegenden.
Im Veneto im norden Italiens wird das Wildschwein dann gerne geschmort und mit handgemachter Pasta serviert. Dazu gibt es einen kräftigen Rotwein und was besseres kann eigentlich nicht mehr kommen.

Für unser Rezept haben wir ein Wildschwein Gulasch verwendet. Das könnt ihr nahezu bei jedem Metzger eurer Wahl kaufen.

Schneidet euer Gemüse in klein Stücke.

Halbiert 2 Knoblauchzehen und erhitzt in einem Topf 3 EL Olivenöl.
Gebt das Fleisch hinein zusammen mit dem Knoblauch und lasst es von allen Seiten gut anbraten.

Wir haben noch 6-7 rohe Kastanien geschält und sie ebenfalls mit in den Topf zum Fleisch gegeben.

Alles zusammen mit dem Gemüse und den Zwiebeln ebenfalls gut anbraten.

Mit 200ml Fleischbrühe ablöschen und dann mit 300ml trockenem Rotwein verlängern.

Den Wein etwas einkochen lassen und anschließend noch 500ml Passata dazu geben. Gut Salzen und Pfeffer und zugedeckt bei kleiner Hitze ca 1 Stunden köcheln lassen. 1 Lorbeerblatt dazu.

Für die Bigoli Pasta nehmt ihr 400g Vollkorn Mehl gesiebt in eine Schale, dann 4 Eigelb dazu und einen guten Schuss Olivenöl. Die Bigoli sollen nicht so fest werden. Deshalb gebt ihr noch ca 100ml Wasser dazu.
Macht daraus einen homogenen Teig der etwas weicher werden darf.

Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Wickelt den Teig in Klarsichtfolie und stellt ihn in den Kühlschrank.

Achtet zwischendurch auf eure Sauce und das Fleisch. Das Fleisch muss weich und zart sein und die Sauce kräftig. Sollte sie jedoch zu sehr einreduziert sein, gebt noch etwas Wasser dazu.

Diese handgeformte Pasta ist nicht sehr kompliziert. Es dauert nur ziemlich lange und deshalb macht es Sinn fleißige Helfer zu haben. Ich hatte 3 dafür.

Nehmt euch etwas Zeig und formt daraus lange dünne Schlangen die etwa so dünn und so lang sind wie Spaghetti. Sie müssen nicht gleichmäßig sein, denn das macht diese handgeformten Bigoli aus.

Mischt eure Past mit der Sauce und serviert die Pasta auf flache, wenn Möglich vorgewärmte Teller.
Etwas gehackte Petersilie darüber und etwas Olivenöl.

Dazu gibt es unsere Weinempfehlung des Monats.

‘Campofiorin’ Rosso del Veronese IGT

Der Campofiorin gilt als DER Inbegriff des Appassimento-Weines schlechthin. MASI feiert in diesem Jahr das 50. Jubiläum dieses in aller Welt beliebten und erfolgreichen „Super-Venetian“ und gönnt der Ikone aus diesem Anlass eine Sonderausstattung. Sein „Erfinder“ und  MASI-Inhaber Dott. Sandro Boscaini ist weltweit als „Mister Amarone“ berühmt, der die Standards der Appassimento-Produktion gesetzt und maßgeblich weiter vorangetrieben hat. Die Beständigkeit der hohen Qualität der Weine hat MASI weltweit als vertrauenswürdige Marke etabliert und erfolgreich gemacht. Dieser doppelt fermentierte Rotwein zeichnet sich durch seine rubinrote Farbe und würzige Aromen mit Anklängen von reifen Früchten und Pflaumenkonfitüre aus. Am Gaumen ist er sanft und warm, mit dem typischen Geschmack nach schwarzen Kirschen.

Alkohol: 13% Vol. Rebsorten: 70% Corvina, 25% Rondinella, 5% Molinara

Mehr Infos zu diesem Wein findet ihr hier:
MASI CAMPOFIORIN

Wir wünschen euch gutes gelingen und Buon Appetito mit unserem Rezept
Bigoli aus dem Veneto mit geschmortem Wildschwein

Amazon - Die beliebtesten Küchengeräte 2017

Partner

 
 

0,000 Produkte